Parodontitis-Therapie

Bei erwachsenen Patienten ca. ab 35 Jahren stellen entzündliche Erkrankungen am Zahnhalteapparat wie die Gingivitis und die Parodontitis die häufigste Ursache für Zahnverlust dar. Wir sind mit unserer über viele Jahren gewachsenen parodontologischen Kompetenz für Sie da, wenn entzündungsbedingte Schäden am Zahnfleisch, in den tiefen Zahnfleischtaschen, an freiliegenden Zahnhälsen oder im Extremfall auch bereits an der knöchernen Substanz des Kiefers entstanden sind. Die individuell für den einzelnen Patienten zusammengestellte Therapie muss sich immer am Schweregrad und Stadium der Erkrankung orientieren. Grundsätzlich sind Sie bei uns mit jedem Befund an der qualifizierten Adresse, weil wir seit vielen Jahren große Schwerpunkte im parodontologischen Teilgebiet setzen. Ein wichtiges Kennzeichen der Praxis ist unser umfassendes Therapiekonzept, das in besonders schweren Fällen bis zur Deckung vorhandener geweblicher Defizite mit Zahnfleischtransplantaten reicht. Um solch schwere Befunde zu vermeiden oder weniger gravierende Stadien zu versorgen, können wir Leistungen wie die regelmäßige desinfizierende Spülung der Zahnfleischtaschen, die konsequente Keimreduzierung im Mund und weitere Behandlungsschritte ineinandergreifen lassen.